Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Hauptnavigation / Main Navigation

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Infos für Studierende

Inhaltsbereich / Content

Infos für Studierende

Änderung der Prüfungsordnung für die Masterstudiengänge Mathematik, Technomathematik, Wirtschaftsmathematik und Mathematics International in Kraft getreten

02.03.2017

Mit der Änderungsordnung vom 30.01.201.2017 sind einige wesentliche Änderungen in der Prüfungsordnung für die Masterstudiengänge Mathematik, Technomathematik, Wirtschaftsmathematik und Mathematics International (MPO) in Kraft getreten:

  • die Fristen für das erstmalige Melden von Modulprüfungen wurden neu geregelt (§ 11 Absatz 14 MPO);
  • die Frist für die erstmalige Ausgabe der Masterarbeit wurde neu geregelt (§ 11 Absatz 13 MPO);
  • die Frist für das Ablegen von Wiederholungsprüfungen wurde neu geregelt (§ 18 Absatz 2 und 4 MPO);
  • die Anzahl der möglichen Wiederholungsprüfungen wurde neu geregelt (§ 18 Absatz 2 und 4 MPO);
  • die Wiederholung bestandener Prüfungsleistungen wurde neu geregelt (§ 18 Absatz 1 MPO). Durch die Neuregelung ist die Wiederholung von bestandenen Prüfungsleistungen zur Notenverbesserung nicht mehr möglich.

Die Änderungen gelten für alle Studierenden in den Masterstudiengängen Mathematik, Technomathematik, Wirtschaftsmathematik und Mathematics International. Studierende, die die Masterprüfung vor dem 31.03.2017 begonnen haben, können im Prüfungszeitraum des Sommersemesters 2017 letztmalig eine bestandene Prüfungsleistung zum Zwecke der Notenverbesserung (im Rahmen der vor Inkrafttreten der Änderungsordnung geltenden Regelungen) wiederholen.