Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Hauptnavigation / Main Navigation

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Schulaktivitäten

Inhaltsbereich / Content

Schulaktivitäten

Im nachfolgenden Abschnitt möchten wir Ihnen die zahlreichen Angebote des Fachbereichs Mathematik und der einzelnen Arbeitsgruppen vorstellen. Viele dieser Aktivitäten werden unter dem Dach des Felix-Klein-Zentrums für Mathematik durchgeführt. Die Modellierungsaktivitäten sind ausgebaut und weiterentwickelt worden im Rahmen des "Kompetenzzentrums für mathematische Modellierung in MINT-Projekten in der Schule (KOMMS)". Um rechtzeitig von zukünftigen Schulaktivitäten zu erfahren, empfehlen wir Ihnen unsere Mailingliste Schulinfo.

  • Modellierung: Modellierung beschreibt die Aufgabe, real existierende Vorgänge oder Objekte mit Hilfe der Mathematik so zu beschreiben, dass Fragen über den Ablauf des Vorganges oder zu Eigenschaften des Objektes beantwortet werden können. Neben dieser Formulierung als mathematisches Modell und der Lösung des mathematischen Problems, ist auch die Verifizierung des Ergebnisses und gegebenenfalls Anpassung desselben von zentraler Bedeutung.

    • Modellierungswoche: In Fünfergruppen verstärkt durch ein bis zwei Lehrer tüfteln die Schülerinnen und Schüler fünf Tage lang an der Lösung der gestellten Modellierungsaufgabe und deren Präsentation. Jedes Jahr im Juni oder Juli organisiert die Arbeitsgruppe Technomathematik eine Modellierungswoche in Lambrecht für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe aus Rheinland-Pfalz. 
    • Modellierungstage: Schülerinnen und Schüler haben zwei Tage Zeit sich mit einer Problemstellung auseinanderzusetzen. Die Arbeitsgruppen Technomathematik und Optimierung führen u.a. regelmäßig Modellierungstage für Schülerinnen und Schüler rheinland-pfälzischer und saarländischer MINT-Schulen durch.

  • Projekttage: Im Rahmen von Projekttagen werden Schülerinnen und Schülern grundlegende Kenntnisse in einem für sie weitgehend unbekannten Gebiet der Mathematik vermittelt. In Gruppenarbeit wird der Inhalt geübt und vertieft. 
  • Schnuppertage: Der Fachbereich Mathematik organisiert Schnuppertage für Schulklassen, die an einem Tag den Fachbereich und das Studium in Kaiserslautern kennen lernen.
  • Lehrerfortbildung: In Vorträgen und Übungseinheiten wird in ein mathematisches Thema eingeführt und es werden Ansätze für die Umsetzung im Unterricht werden.
  • Mathe-AG in der Grundschule: Spielerisch lernen Erst- und Zweitklässler mathematische Fragestellungen kennen. Dabei entdecken sie zum Beispiel, warum man das "Haus vom Nikolaus" zeichnen kann ohne abzusetzen, wie man geheime Botschaften verschickt oder wie man einen Rucksack packt.
  • Vorträge: Angepasst auf das Zielpublikum wird ein mathematisches Fachgebiet und seine Anwendungen erläutert.
  • Berufskundliches Praktikum:  Betreut durch verschiedene Mitglieder des Fachbereichs können Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe ihr berufskundliches Praktikum am Fachbereich Mathematik verbringen. Dabei werden sie direkt in verschiedene verwaltungstechnische Aufgaben und Abläufe eingebunden. Sie lernen darüber hinaus verschiedene Lehrveranstaltungsformen kennen und beschäftigen sich mit Inhalten aus dem mathematischen Fachgebiet eines Betreuers.