Fachbereich Mathematik

Felix-Klein-Kolloquium: Diskrete Optimierung - Wer die Wahl hat, hat die Qual

In Anwendungen der diskreten Optimierung geht es um die  bestmögliche Auswahl von Konfigurationen, Teilmengen oder Reihenfolgen bezüglich einer (oft linearen) Zielfunktion. Wir stellen zunächst eine ganz konkrete Anwendung aus der höchst aktuellen Diskussion um die Reform des Wahlgesetzes
(insbesondere Verkleinerung des Deutschen Bundestages) vor.
Allgemeine Modelle zur Lösung von diskreten Optimierungsaufgaben gibt uns die ganzzahlige Optimierung und wir nähern uns der Frage nach guten Modellen in diesem Vortrag vor allem geometrisch. Dabei lernen wir die Reformulierung eines Optimierungsmodells nach Dantzig und Wolfe kennen, die vor allem dafür bekannt ist, in einem bestimmten Sinne bessere Modelle zu liefern.
Fragt man in diesem Zusammenhang ganz allgemein, ob man diese Verbesserung quantifizieren oder überhaupt beschreiben kann, steht man bereits am Rand der Forschung. Wir skizzieren einen Spezialfall, für den jüngst Fortschritte erzielt werden konnten.

Referent: Prof. Dr. Marco Lübbecke, RWTH Aachen University

Zeit: 17:15 - 18:30 Uhr

Ort: Gebäude 48, Raum 210

Die Vorträge des Felix-Klein-Kolloquiums finden jeweils um 17.15 Uhr im Raum 210 des Mathematik-Gebäudes 48 statt. Zuvor gibt es ab 16.45 Uhr die Gelegenheit, die Sprecherin oder den Sprecher beim Kolloquiumstee in Raum 580 zu treffen.

Zum Seitenanfang