AG Finanzmathematik

Erfolgreiche Online-Konferenz YMSGR 2020


Gruppenbild von einem Teil der Teilnehmer

Die Organisatoren des YMSGR

Kurze Programmübersicht

Am 14. und 15. September fand zum dritten Mal das Young Mathematicians Symposium of the Greater Region (YMSGR) statt. Nachdem die ersten beiden Male im Jahr 2018 in Nancy (Frankreich) und im Jahr 2019 in Lüttich (Belgien) veranstaltet wurden, war nun die Technische Universität Kaiserslautern (TUK) Gastgeber. An der Organisation waren aus der AG Finanzmathematik Nilusha Gamage und Maximilian Diehl beteiligt.

Beim YMSGR handelt es sich um eine Konferenz, die von Doktoranden für andere Doktoranden organisiert wird. Jungen Mathematikerinnen und Mathematikern wird die Gelegenheit gegeben, ihre eigenen Forschungsinteressen in einem freundlichen Umfeld anderen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern zu präsentieren. Dabei steht im Vordergrund, ein möglichst breites Spektrum an mathematischen Themen abzudecken.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Konferenz leider nicht in Präsenz an der TUK stattfinden. Zahlreiche geplante Aktivitäten, darunter eine Führung am Fraunhofer ITWM, eine Wanderung im Pfälzer Wald sowie ein Konferenzessen, mussten storniert werden. Stattdessen wurde die Konferenz online in BigBlueButton, einem Open-Source-Webkonferenzsystem, gehalten. Dieses neuartige Format des YMSGR brachte neben technischen Herausforderungen auch neue Chancen, da eine Teilnahme nun auch fernab der Großregion problemlos möglich war. In der Tat wurde die Konferenz mit Beiträgen aus Österreich und sogar aus China bereichert.

Die AG Finanzmathematik war mit einer Anzahl von sieben Teilnehmerinnen und Teilnehmern beim diesjährigen YMSGR sehr gut vertreten. Fatlinda Avdullai, Ricarda Rosemann und Lukas Müller trugen mit interessanten Beiträgen aus der Finanz- und Versicherungsmathematik zum Programm bei.

Insgesamt nahmen an der Veranstaltung über 30 junge Mathematikerinnen und Mathematiker aus über fünf Ländern teil. Es gab elf Vorträge, die thematisch in fünf Sessions unterteilt und den Bereichen Algebra, Optimierung und Kombinatorik sowie Finanzmathematik zugeordnet wurden. In einem kurzen Probelauf gegen 11:00 Uhr am ersten Konferenztag konnten Teilnehmer Audio und Webcam testen. Außerdem wurden die Funktionen der vorhandenen Tools innerhalb des virtuellen Konferenzraumes erklärt. Eine Eröffnungsrede mit integrierter Vorstellungsrunde begründete den offiziellen Start um 12:30 Uhr. Sodann folgten die ersten Präsentationen mit lebhaften Fragerunden im Anschluss. Der zweite Konferenztag startete bereits um 08:30 Uhr und endete um 14:50 Uhr. Zwischen den einzelnen Sessions gab es kleinere und größere Pausen, in denen man sich in einem öffentlichen Chat austauschen konnte. Bis auf eine kurze Verbindungsstörung zu einem Vortragenden blieben technische Probleme gänzlich aus.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass diese Online-Konferenz ein voller Erfolg war. Erste Rückmeldungen fielen durchweg positiv aus. Das Organisationskomitee bedankt sich herzlich bei allen jungen Mathematikerinnen und Mathematikern, die durch ihre aktive Teilnahme diese Konferenz erst möglich gemacht haben. In Bezug auf die Zukunft der Veranstaltung gibt es bereits erfreuliche Neuigkeiten: Einige Teilnehmer bekundeten Interesse, an der Organisation eines vierten YMSGR im nächsten Jahr mitzuwirken.

 

 

Das YMSGR 2020 wurde organisiert von:

  • Maximilian Diehl, TU Kaiserslautern
  • Nilusha Gamage, TU Kaiserslautern
  • Vanishree Krishna Kirekod, TU Kaiserslautern
  • Suranimalee Jayantha Herath Mudiyanselage, TU Kaiserslautern
  • Sogo Pierre Sanon, TU Kaiserslautern
  • Arsha Sherly, TU Kaiserslautern
  • Meiko Volz, TU Kaiserslautern
  • Laurent Loosveldt, Université de Liège
  • Andrea Thevis, Universität des Saarlandes
Zum Seitenanfang