AG Optimierung

Grenzüberschreitendes Forschungsprojekt zur Sicherheit in urbanen Räumen

Prof. Dr. Stefan Ruzika (li.) und Prof. Dr. Horst W. Hamacher. Foto: TUK

Gemeinsam mit Prof. Dr. Annette Spellerberg (Fachbereich Raum- und Umweltplanung) haben Prof. Dr. Horst Hamacher und Prof. Dr. Stefan Ruzika aus der AG Optimierung eine Förderzusage des BMBF in Höhe von knapp 1,13 Millionen Euro erhalten. In den kommenden drei Jahren werden im Rahmen des Projektes "Organisierte Umzüge und Demonstrationen im Öffentlichen Raum: Planung und Krisenmanagement bei hohem Konfliktpotenzial in Städten" digitale Entscheidungshilfen entwickelt, um Großveranstaltungen sicherer zu gestalten.

Nähere Informationen können der Pressemitteilung der TUK entnommen werden

Zum Seitenanfang