Fachbereich Mathematik

AG Optimierung liefert Tool zur optimalen Klassenaufteilung in der Corona-Pandemie

Simulationsstudien haben gezeigt, dass man das Infektionsrisiko in Schulen deutlich verringern kann, indem man sogenannte Kohortenstrategien, d.h. die Aufteilung der Klassen in kleinere Gruppen, die getrennt unterrichtet werden, verwendet. Allerdings ist die Aufteilung kein einfaches Problem, da zahlreiche Anforderungen (Größen der Kohorten, Teilung klassenübergreifender Kurse, etc.) zu berücksichtigen sind.

Die Arbeitsgruppe Optimierung hat ein frei verfügbares Open-Source-Tool entwickelt, das dabei hilft, die Aufteilung ganzer Jahrgänge oder Schulen inklusive klassenübergreifender Kurse zu berechnen. Das Tool kann bei Bedarf auch komplexere Abhängigkeiten (auf keinen Fall zu trennende Gruppen wie z.B. Geschwisterpaare, auf jeden Fall zu trennende Gruppen, etc.). berücksichtigen.

Das Tool ist unter http://optimierung-gegen-corona.de für Windows, MacOS und Linux verfügbar und kann „standalone“ auf einem Schulrechner eingesetzt werden. Derzeit läuft ein Testbetrieb für zwei Schulen in Kaiserslautern (St. Franziskus Gymnasium und Realschule, Hohenstaufen-Gymnasium).

Für Fragen/Wünsche kann man sich an wechselunterricht(at)mathematik.uni-kl.de wenden.

Zum Seitenanfang