Fachbereich Mathematik

Felix-Klein-Modellierungswoche der TUK begeisterte Schüler*innen der gymnasialen Oberstufe

Wie lassen sich Unwettergefahren in die Routenplanung einbeziehen, wie breiten sich Krankheiten systematisch aus und was steckt hinter einem Filmempfehlungssystem? Die 23 Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe, die Ende Februar an der virtuellen Felix-Klein-Modellierungswoche teilnahmen, fanden mithilfe von mathematischen Methoden Lösungen für diese und weitere alltagsnahe Fragestellungen.

Die Felix-Klein-Modellierungswochen werden vom Kompetenzzentrum für mathematische Modellierung in MINT-Projekten in der Schule (KOMMS) angeboten und finden zweimal jährlich statt. Gefördert werden sie vom Fachbereich Mathematik, der TUK, dem Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM) sowie durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) innerhalb des Projekts SchuMaMoMINT.

Wegen der pandemiebedingten Einschränkungen wurde die Veranstaltung diesmal als Onlinekurs über die Lernplattform OLAT der TUK durchgeführt, die auch Studierende und Dozierende im Rahmen des digitalen Lernens und Lehrens nutzen. Neben Videokonferenzen, in denen sich die Projektteams organisieren und besprechen konnten, wurde auch mit einer kollaborativen Programmierumgebung gearbeitet, damit die Teilnehmenden von unterschiedlichen Bildschirmen aus gemeinsam Programmcode entwickeln konnten.

Näheres kann der entsprechenden Pressemitteilung der TUK entnommen werden.

Zum Seitenanfang